Menu
Startseite Startseite
Die Kanzlei Die Kanzlei
Strafrecht Strafrecht
Verhalten Verhalten
Durchsuchung Durchsuchung
Verhaftung / U-Haft Verhaftung / U-Haft
Pflichtverteidigung Pflichtverteidigung
Jugendstrafrecht Jugendstrafrecht
Arbeitsstrafrecht Arbeitsstrafrecht
Verkehrsrecht Verkehrsrecht
Bußgeldbescheid Bußgeldbescheid
Ordnungswidrigkeit Ordnungswidrigkeit
Verkehrsstrafrecht Verkehrsstrafrecht
Verkehrsunfall Verkehrsunfall
Nachbarrecht Nachbarrecht
Arbeitsrecht Arbeitsrecht
Begriffe des Arbeitsrechts Begriffe des Arbeitsrechts
Rechtsquellen des Arbeitsrechts Rechtsquellen des Arbeitsrechts
Abschluß des Arbeitsvertrags Abschluß des Arbeitsvertrags
Inhalt des Arbeitsverhältnisses Inhalt des Arbeitsverhältnisses
Leistungsstörungen Leistungsstörungen
Beendigung des Arbeitsvertrags Beendigung des Arbeitsvertrags
Kündigungsschutzgesetz Kündigungsschutzgesetz
Änderungskündigung Änderungskündigung
Formulare Formulare
Recht von A-Z Recht von A-Z
Nachbarrecht Nachbarrecht
Neues aus dem Recht Neues aus dem Recht
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Aktuelles

Aktuelles aus den Rechtsgebieten

Verkehrsrecht : Corona - Covid-19 - und die "Querdenker"
15.01.2021 16:25 (813 x gelesen)

Die bisherigen Artkel zum Thema Covid-19/Corona haben offenbar - ebenso wie einige hierzu ergangene Schutzverordnungen - zu Mißverständnissen geführt, daher folgt nun eine Klarstellung zu der hier vertretenen Position.

1. Bisherige Artikel sollten so zu verstehen sein, daß wir alle mit einer ernst zu nehmenden Situation konfrontiert sind, aber kein Grund zur Panik besteht. Es gibt aber Grund zur Sorge und Anlaß zu Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen.

2. Bisherige Artikel kritisieren viele nationale Gesundsheitssysteme und loben und preisen das Hiesige und das Solidarsystem der gesetzlichen Krankenversicherung.

3. Zu Un- und Mißverständnis betreffend Corona-Schutzverordnungen und deren Änderungen: Sicher mag es nicht ganz leicht sein, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Aber ist das überhaupt nötig?

  • Bestimmte Personengruppen sind besonders gefährdet. Für manche kommt die Diagnose einem Todesurteil gleich. Schon zum Schutz derer sollte sich niemand über die Schutzmaßnahmen hinwegsetzen oder auch nur deren Grenzen ausloten.
  • Man möchte kaum mit einem Politiker tauschen, von dessen Entscheidung Leben und Sterben vieler abhängig ist (für die hohlen Querdenker: Man möchte kaum mit einem Politiker tauschen, von dessen Entscheidung Leben und Sterben vieler abhängig sein könnte)
  • Blicken wir einmal über den Tellerrand in weite Teile Afrikas, nach Syrien, Afghanistan, in den Jemen... Teils kennen dort Generationen nichts als Zerstörung, Tod und Krieg. Dort verhungern Kinder. Selbst in Kliniken verhungern Kinder, weil man NICHTS hat, um sie zu versorgen, um sie zu ernähren. Und hierzulande kommen Ballweg und tausende weitere geistige Verrottete und heulen über Grundrechtseinschränkungen, weil sie eine Atemschutzmaske tragen müssen. Tragen können und dürfen, müßte man sagen! Nichts als Eigennutz, Egoismus bis Egomanie. Deren Vorfahren, z. B. die Nachkriegsgeneration würde sich dafür in Grund und Boden schämen.
  • Schutzverordnungen einhalten ist - egal, wie sie geändert werden - ganz einfach: Maske tragen, Abstand halten, Hände waschen, Kontakte, die vermeidbar sind, vermeiden. Und wenn man Schlittenfahren muß, dann muß man sich nicht wie der letzte Rammelhirsch benehmen: Es gibt z. B. im Schwarzwald doch 2 oder 3 mehr Hügel, als die, die man unter einschlägigen Suchbegriffen im Internet findet.
  • Man muß nicht den popolistischen Blindgängern "gehorchen". Es gibt keine geheime Regierung, die Kinder ißt. Herr Gates ist kein Impfgott. Impfstoffe sind nicht "giftig". Die Suppe im Schädel heißt Hirn und das kann man benutzen. Das RKI ist - was man auch immer denken mag - eine bessere Quelle für (wahre und wissenschaftlich fundierte) Informationen als Facebook oder google. Unsere Demokratie funktioniert sehr gut.
  • Fühlt sich jemand in Deutschland durch "die Regierug" unterversorgt, vernachlässigt, grundlos gegängelt? Das dürften diejenigen sein, die noch Tonnen an Klopapier aus dem Frühjahr im Keller haben, Deutschland als GmbH betrachten und Covid-19 für nicht existent - auch wenn inzwischen fast jeder im sozialen Umfeld von Betroffenen und vielleicht leider auch von Todesfällen gehört haben dürfte. Wie A. Einstein schon sagte: Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos. Ich möchte hinzufügen, gleiches gilt bezüglich der Gier. Es scheint kaum ein lebens- und menschenfeindlicheres Wesen zu geben, als den Menschen. Und wie dumm scheint er zu sein: Gibt sich wissend und hechelt doch immer wieder irgendeinem laut brüllenden Führer hinterher. Leider findet sich immer wieder so einer. Und es sind (fast) immer Männer. Das sollte Anlaß zu selbstkritischem Denken sein.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fusszeile
© Rechtsanwalt Andreas Jelden, Stuttgart  | Tel 0711-78 78 530 | Fax 0711- 70 72 72 62
E-Mail: info@rechtsanwalt-jelden.de |

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*